keyvisual



Home
Geschichte
Der Vorstand
Terminübersicht 2017
WBO Reitertag 2017
Unsere Schulpferde
Beiträge | Gebühren
Kontakt
Impressum
Sitemap

Vereinsgeschichte

Die Geschichte des Reit- und Fahrvereins Brake/Westfalen e.V.

Der Reit- und Fahrverein Brake e.V. wurde am 22.02.1969 von 24 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen:

Wilfried Zurheide 
Herbert Milse
Reinhard Milse
Hans-Hermann Tegtmeyer
Manfred Heidbreder
Josef Hauke
Reinhold Brockmann
Reinhold Bentrup
Annette Dröge geb. Wemhöner
Heinz Schröder
Marianne Bokermann
Klaus Möller
Friedhelm Kollmeier
Jochen Meyer zu Jerrendorf
Bernd Meyer zu Jerrendorf
Gerhard Flessner
Günter Wiebe
H.-Wilhem Wemhöner
Werner Höner zu Guntenhausen
H.-W. Höner zu Guntenhausen
Martin Zurheide
Ernst-August Schröder
Paul-Gerhard Milse
Volkmar Tegtmeyerer

 

Unter dem Vorsitz von Wilfried "Fitti" Zurheide, der die Geschicke über 20 Jahre geleitet hat, entstand 1970 eine moderne Reithalle mit den Maßen 20 m x 40 m , die ausschließlich in Eigenleistung errichtet wurde. Anfangs mit nur 6 Pferdeboxen ausgestattet, wurden nach und nach bis Anfang 1992 weitere Boxen errichtet, damit verfügt der Verein derzeit über 20 Pferdeboxen.

Der Reitunterricht wurde 1971 mit den Schulpferden "Fredo" und "Darling" aufgenommen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden weitere Schulpferde angeschafft. Heute besitzt der 250 Mitglieder starke Verein sech Schulpferde, auf denen der Reitunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durchgeführt wird. Seit 1973 bis zum heutigen Tage werden erfolgreich Kurse zur Erlangung des deutschen Reitabzeichens abgehalten.

In den Jahren 1993/94 erhielt die Reithalle unter Vorsitz von Herbert Milse eine neue Frontansicht. In dem Anbau vor der Halle entstanden ein Reiterstübchen mit kleiner Küche und einem Richterraum für die Dressurprüfungen, das als täglicher Aufenthaltsraum und als Begegnungsstätte und Raum für Feierlichkeiten der Mitglieder genutzt wird.

Top